Umsetzung der Natura 2000 Managementplanung für das FFH-Gebiet Nr. 173: „Heidefläche im Hildburghäuser Stadtwald“
Kurzbeschreibung (Ziele) des Projektes:

Ziel des Projektes ist es, einen dauerhaft günstigen Erhaltungszustand der signifikanten Vorkommen von Lebensraumtypen und Arten von gemeinschaftlichem Interesse im Gebiet zu sichern.
Im Laufe des Projektzeitraumes soll geprüft werden, wie ein dauerhafter und guter Erhaltungszustand mithilfe einer extensiven Bewirtschaftung gesichert werden kann.

Folgende Lebensraumtypen des Anhangs I und Tierarten des Anhangs II & IV der FFH-Richtlinie kommen im Gebiet vor:
 
LRT: Trockene europäische Heiden (Code 4030)
LRT: Artenreiche montane Borstgrasrasen (und submontan auf dem europäischen Festland) auf Silikatböden (Code 6230)
LRT: Natürliche nährstoffreiche Seen (Code 3150)
LRT: Extensive Mähwiesen des Flach- und Hügellandes (E6510)
Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii) (Code 1323)

Maßnahmen:

Freistellung der gesamten Heidefläche
Überalterte Heideflächen verjüngen
Freistellen eines Teiches
Entfernen alter Betoneinbauten aus der Zeit der militärischen Nutzung
Anlage von temporären Kleingewässern und Feuchtstellen
Prüfung von Möglichkeiten der extensiven Bewirtschaftung der Heidefläche
Öffentlichkeitsarbeit




Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.
zurück zur Startseite



lpv_website039005.jpg
Landschaftspflegeverband "Thüringer Grabfeld" e.V.
Vereinsziele
Wirkungsbereich
Satzung
Beitragsordnung
Mitarbeiter
Unser Verband
Aktuelles
Termine
Gewässerunterhaltung- und Entwicklung
Vertragsnaturschutz
KULAP
Streuobstvermarktung
Flächenverwaltung/ GIS
Aufgaben
Projekte
Anfahrt
Links
Impressum
DVL Projekt
Öffentlichkeitsarbeit
Umweltbildung
Presse
Archiv
Faltblätter